Aufnahme von 1955Aufnahme nach Aufstockung 2015Bestand 2013Bestandsaufnahme der Rückseite Dach BestandRückseite während der BauphaseBauphaseKurz vor Fertigstellung der TrockenbauarbeitenGebäuderückseiteNahaufnahme der Fassade (Rückseite)

Aufstockung eines Geschäftshauses

StandortWolfsburg
LeistungenLPH 1-8
 
Das 1955 durch die Familie Enke und den Architekten Oswald Erlinghagen errichtete Gebäude in der Porschestr. 78 wurde von 1955 bis 2003 als Sitz der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung genutzt. Seit 2004 wurden nach Auszug der Redaktion WAZ im EG Einzelhandelsunternehmen und den Obergeschossen Büros eingerichtet. Das Pressehaus besticht durch seine klare Fassadengliederung und die markanten, schwarzen Füllelemente in den Brüstungsbereichen der Straßenfront zur Porschestraße. Diese Stilelemente waren gestalterische Grundlage bei den ab 2014 durchgeführten Sanierungsarbeiten.
Auf die Sanierung der Kellerbereiche folgte der Abbruch des Bestand-Satteldaches und die Aufstockung eines 3. Obergeschosses mit bodentiefen Fassadenverglasungen mit Blick auf die Porschestraße und zum Rathausplatz. Das aufgesetzte Geschoss hebt sich klar vom Bestand ab und zitiert die Gliederung der Fassade durch Fortsetzung der Vertikalen Betonungen. Die Ostseite besticht durch Gliederung und Materialität der Fassadenverkleidung in sibirischer Lärche, die durch Bewitterung in den nächsten Jahren gewollt vergrauen wird. Ein markantes Detail bildet die, sich über sämtliche Geschosse erstreckende filigrane Stahl-Spindeltreppe, die sich wie eine Plastik mit Fluchtwegfunktion vor der Fassade in Szene setzt.
Im Dachgeschoss wurden durch die Umbaumaßnahme ca. 220 m² vollklimatisierte Bürofläche gebildet, die mit innovativen Ausstattungsdetails aufwartet.